Der neue Vorstand

1. Vorsitzende:

Helga Beck

06187-91909

beck.brunnenhof@t-online.de

2. Vorsitzende:

Inge Bendzulla

06187-6544

i.bendzulla64@gmx.de

Kassiererin:

Sigrid Glasowski

06187-916264

sigrid.glasowski@gmx.de

Schriftführerin:

Jutta Scholl

06187-908983

scholljutta@online.de

Beisitzerinnen:

Nicole Seibold, Roswitha Franszander, Gerda Jantz

Gegründet wurde der Verein bereits 1963 – doch die Anmeldung beim hess. Landesverband erfolgte erst 1966. Dass die Landfrauen ihr 50-jähriges Bestehen feiern konnten, verdanken sie einem Brückenbau. Das THW reparierte im Herbst 1963 die Brücke am nördl. Rand von Oberdorfelden über die Nidder. 5 engagierte Bäuerinnen sorgten für die Verpflegung der Arbeiter.

So entstand der OrtslandfrauenVerein Oberdorfelden.


Da wir keine Vereinsräume hatten, erzählte Helga Beck, trafen wir uns abwechselnd zu Hause im Wohnzimmer der Mitglieder. Zu Späßen immer aufgelegt waren wir eine rege Truppe.

1986 wurde  in Oberdorfelden das Straßenfest ins Leben gerufen. Was lag näher als sich daran zu beteiligen. Es begann mit Spanferkelbraten, Landfrauenbowle und natürlich mit der großen Kuchentheke, was für 9 Frauen eine große Herausforderung war. Jede buk dafür 8-10 Kuchen oder Torten.

 

Nachdem die hohe Straße als Naherholungsweg ausgewiesen und mit vielen Stationen erschlossen wurde, zogen die 9 Frauen mit Bollerwagen und Proviant ausgerüstet zum Läusbäumchen. Dort ist ein Leiterwagen mit Tisch und Sitzgelegenheit aufgestellt. Es hat uns sehr gut gefallen und wir schwärmten bei unseren Nachbarvereinen davon. Im nächsten Jahr war schon Kilianstädten dabei. Von da an war es ein jährliches Highlight  mit Wachenbuchen, Kilianstädten, Ober- und Niederdorfelden, anschließend die Unterhaltung mit Jonny in der Halle vom Brunnenhof. Im vergangenen Jahr feierten wir das 10-jährigeTreffen.

 

2007 wurde im Zuge der Dorferneuerung unser Bürgerhaus renoviert und für die Vereine geöffnet. Wir nutzten die Gunst der Stunde und orderten für uns Räumlichkeiten. Somit stand einer Vergrößerung unseres Vereines nichts mehr im Weg. Mit der Wahl eines 3er Vorstandes waren auch die üblichen Regularien im grünen Bereich. Gerda Jantz überwachte weiterhin die Kasse,  Helga Beck übernahm den Vorsitz, Emmy Holhorst die  Schriftführung und später Angela Adomeit. Von da an hat sich unser Verein kontinuierlich vergrößert. Im vergangenen Jahr wurde unser Vorstand auf 5 Frauen erweitert. Im Moment bestehen wir aus 51 Mitgliedern davon sind  8 Jugendliche, die „Powerbienchen“.

 

Programm 1. Halbjahr 2020

28.01.2020

 

20:00 Uhr

Kochen mit Margita

Thema: weniger Zucker-mehr Genuss

25.02.2020

14:00 Uhr

Kreppelnachmittag mit Anmeldung

jeder kann was lustiges dazu beitragen

19.03.2020

Donnerstag

19:30 Uhr

Abfahrt 18:15

Bushaltestelle

mit PKW

Susanne Fröhlich liest aus ihrem Roman "Verzogen"

Wo? Klosterberghalle Langenselbold

Eine Veranstaltung der 3 Bezirksvereine HU,GLN,SlÜ

Wir bilden Fahrgemeinschaften

24.03.2020

20:00 Uhr

Jahreshauptversammlung

 

14.04.2020

20:00 Uhr

Grüne Soße Essen mit Anmeldung

 

13.05.2020

20:00 Uhr

Vorbereitung für Messe Wächtersbach

 

20.05.2020

8:00 Uhr

Abfahrt

Messe Wächtersbach  ganztags,

27.05.2020

? Uhr

Halbtagesausflug nach Hanau,Karusell +Puppenmuseum

 Führungen, anschließend kaffeetrinken

 

 Anmeldung

10.06.2020

?Uhr

Landfrauentag zum Hessentag in Bad Vilbel

Wir fahren mit der Bahn

 Anmeldung

16.06.2020

 

30.06.2020

05.07.2020

 

19:00Uhr

 

Mo 20.15 oder

So18.15 Uhr

Lausbaumtreffen mit Nachbarvereinen

 

Burgfestspiele Der nackte Wahnsinn  oder

                       "haarspray"

 

Vorschau:  25.08. 19.00 Uhr Sommerfest im Hof Rück bei Inge?

Alle Info`s erhalten Sie : Tel. 06187—91909----6544--- 910319    oder

www.bezirkslandfrauen-hanau.jimdofree.com  unter Ortsvereine-- Oberdorfelden

Wer keinen Internet Anschluss hat, bitte in den Schaukästen

Hessenstr/Hochstädterstr, Weidenweg und Alte Dorfstr.24 schauen

Alle Veranstaltungen finden im DGH statt, wenn nicht anders angegeben

Änderungen im Programm sind möglich, werden aber bekanntgegeben.

Powerbienchen erhalten extra Programm,

 

Gäste sind wie immer herzlich willkommen!

Ich stimme zu, dass meine Kontaktdaten zu dem von mir angegebenen Zweck gespeichert und verarbeitet werden.

Hinweis: Nach Wegfall des Zweckes bzw. Erledigung der Anfrage werden Ihre Daten gelöscht. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an datenschutz@landfrauen-hessen.de widerrufen.

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Daten finden Sie unter www.landfrauen-hessen.de/Datenschutz

 

 

Tagesausflug der Oberdorfelder Landfrauen

 

Der diesjährige Tagesausflug der Oberdorfelder LandFrauen führte bei  schönsten   

 Spätsommerwetter in den Westerwald, ins Kannebäckerland.

 Es waren auch wieder LandFrauen aus den Nachbarvereinen Windecken und Kilianstädten dabei.

 Das Ziel war Höhr-Grenzhausen, dort in die Töpferei Girmscheid. Sie ist noch eine der größten Töpfereien im Westerwald. Die dortige Gegend ist die einzige in Deutschland, wo im Tagebau weißer Ton gefördert wird. Diese Art weißer Ton gibt es nur noch weltweit in China und Brasilien.

 Das Material  wird bei 1600-1700° gebrannt und zu Deko Artikeln  und vielen

 Gebrauchsgegenständen hergestellt.  Ausführlich erklärte uns der Besitzer die Herstellung. 

 Anschließend  konnten wir im Ausstellungsraum die fertigen schönen Artikel  anschauen und

 natürlich auch das Eine oder Andere erwerben.  

 Weiter ging die Fahrt dann mit unserem Reiseleiter, der in Montabaur zugestiegen ist und uns den ganzen Tag zur Verfügung stand, nach Bad Ems zum Mittagessen. Nach einer Rundfahrt durch Bad Ems, eines der alten   Bäder, wo früher Fürsten und Könige zur Kur verweilten, ging es weiter nach Koblenz. Dort hatten wir 2 Stunden freie Zeit. Die meisten ließen sich noch einige Sehenswürdigkeiten  vom Reiseleiter zeigen und erklären, z.B. das Deutsche Eck mit dem Denkmal von Kaiser Wilhelm І. und die Festung  Ehrenbreitstein, zweitgrößte  erhaltene Festung Deutschlands.

 Die Seilbahn dorthin wurde für die Bundesgartenschau 2011 gebaut.

 Nachdem wir unseren Reiseleiter in Montabaur wieder abgesetzt hatten, ging es Richtung Heimat.

 Doch nicht ohne Zwischen Stopp in der Hockenberger Mühle bei Wiesbaden bei einem Vesper den Abschluss dieser schönen Tour zu beenden.